Standbad Wannsee – die Riviera Berlins

Strandbad Wannsee der Ersatz für das Meer

Im äußersten Südwesten der bundesdeutschen Hauptstadt breiten sich die Wogen des weitläufigen Wannsee aus. An seinen Gestaden liegt eines der wichtigsten Naherholungsgebiete Berlins, das Strandbad Wannsee. Bereits seit 1907 lädt es die Hauptstädter zum Baden, Plantschen und Entspannen ein und ist in seiner immensen Ausdehnung eines der größten Freibäder an einem europäischen Binnengewässer. Der Wannsee markiert strenggenommen lediglich einen Ausläufer der Havel und so ist die „Badewanne Berlins“ Teil einer herrlichen Fluss- und Seenlandschaft, in der Freizeitaktivitäten aller Couleur auf Erholungssuchende warten.

Die Historie des Strandbad Wannsee

Anfang des 20. Jahrhunderts als Familienbad gegründet, legalisierte man im Strandbad Wannsee das bis dato verbotene Baden im Großen Wannsee. Das 540 Meter lange Gebäude des Strandbad Wannsee wurde indes erst 1930 für die Badegäste eröffnet und steht heute denkmalgeschützt und seit 2007 frisch saniert, Besuchern zur Verfügung. Der in den 60er Jahren einsetzende Massentourismus Richtung maritime Gefilde, untergrub vermeintlich die Existenzberechtigung des Strandbad Wannsee: Viele Familien konnten sich vormals Urlaube an der Ostsee nicht leisten und zogen so jahrzehntelang, wie von Conny Froboess besungen „nach Wannsee“. Dieser Umstand brachte dem Strandbad Wannsee das Image eines „Lido der Armen“ ein. Seit dem Fall der Mauer erlebt das Strandbad jedoch eine ungeahnte Renaissance.

Schwimmen, Sonnen und Sandburgen bauen in Berlin

Knapp 1,3 Kilometer lang und 50 Meter breit ist der feine Sandstrand des Strandbad Wannsee, auf dem gut 12.000 Badegäste Platz finden. Strandkörbe, Liegestühle und die Tatsache, dass die sandige Unterlage ursprünglich aus Travemünde stammt, verschaffen dem Strandbad Wannsee ein maritimes Flair. Die herrlichen Wälder und ausgedehnten Wasserflächen lassen jeden Besucher den Umstand vergessen, sich Nahe einer der größten urbanen Räume Europas zu befinden. Flach abfallende Ufer machen das Baden am Wannsee vor allem für Familien mit Kindern zu einem sicheren Vergnügen und Verfechter des FKK finden in einem gesonderten Strandabschnitt ihr persönliches Eldorado. Wasserqualität und die Annehmlichkeiten im Strandbadgebäude verheißen für Erholungssuchende entspannte Stunden und machen das Strandbad Wannsee ungebrochen zum Top-Freizeittipp Berlins.