Speed Badminton WM 2013 Berlin

Über 500 Speed Badminton Spieler aus 30 Nationen sind gemeldet

Die International Speed Badminton Organisation (ISBO) erwartet vom 13. bis 15. Juni 2013 einen regelrechten Ansturm von Spielern aus aller Welt. Zu den 2. ISBO Speedminton World Championships 2013 sind bereits über 500 Athletinnen und Athleten aus 26 Nationen gemeldet.

Das Turnier findet vom 13. bis 15. Juni auf der Anlage des Tennisclubs LTTC Rot-Weiß Berlin rund um das Steffi-Graf-Stadion am Hundekehlesee statt. Erwartet werden etwa 5.000 Zuschauer an den drei Turniertagen. Die weiteste Anreise haben Spieler aus Australien, Neuseeland, Kanada und USA.

Die 2nd ISBO Speedminton® World Championships 2013 sind die erst zweiten Titelkämpfe mit weltweiter Beteiligung im Speed Badminton. Im August 2011 hatten 383 Spieler aus 29 Nationen in über 750 Matches die ersten Weltmeister in zehn Divisionen ermittelt. Titelverteidiger in den wichtigsten Kategorien sind Per Hjalmarson aus Schweden in der Open Division und Janet Köhler aus Deutschland bei den Frauen.

Der Speed Badminton Weltverband ISBO ist in Berlin

Der Weltverband ISBO hatte sich anlässlich der Weltmeisterschaften 2011 in Berlin gegründet. Seitdem konnte die Zahl der internationalen Mitgliedsverbände von zehn auf 20 verdoppelt werden, die der registrierten Turnierspieler wurde von 1.800 auf 2.900 gesteigert. Die ISBO führt die offizielle Weltrangliste und achtet bei allen Turnieren auf die Einhaltung der internationalen Standards sowie der Spiel- und Turnierregeln. Hauptförderer des Sports und der World Championships ist die Berliner Speedminton GmbH, die Sport und Material seit ihrer Erfindung 2001 kontinuierlich weiter entwickelt. Der Racketsport aus Berlin begeistert mit etwa zwei Millionen Freizeitspielern weltweit immer mehr Menschen.

ISBO-Präsident René Lewicki: „Die Weltmeisterschaften sind der Höhepunkt für alle Athleten. Für jeden Spieler ist es ein Traum, im Finale im Steffi-Graf-Stadion zu stehen. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unserer Sponsoren und Medienpartner, danken besonders der Speedminton GmbH, die als Hauptsponsor die Weltmeisterschaften möglich macht. Ein großer Dank gilt aber auch den ausrichtenden Berliner Vereinen, dem LTTC Rot-Weiß und dem Berliner Senat für die gemeinsame Aktion am 14. Juni, Schüler für Speed Badminton zu begeistern.”

Quelle: ISBO; Isbo-Speedbadminton Bildquelle: speedminton.com