Schloss Friedrichsfelde in Berlin

Das Schloss Friedrichsfelde hieß in den ersten drei Jahren genau genommen Schloss Rosenfelde, erbaut von Benjamin Raule, einem kurbrandenburgischen Marinemajor. Schon drei Jahre später fiel der Herr Generalmajor in Ungnade, wurde inhaftiert, das Schloss in Friedrichsfelde umbenannt.

1717 wurde das Anwesen dem Markgrafen von Brandenburg-Schwedt übergeben, der es kurze Zeit später erweitern ließ. Prinz Ferdinand von Preußen, ein Bruder von Friedrich dem Großen, wurde 1762 Besitzer des Schlosses und hatte große Pläne. Durch Umbauten sollte es in Prunk dem Schloss Rheinsberg in nichts nachstehen. Aus den großen Plänen wurden dann jedoch kleine Arbeiten, Ferdinand zog um ins Schloss Bellevue. Danach wurde Schloss Friedrichsfelde mehrmals verkauft, irgendwie wollte es wohl niemand wirklich haben.

Das Schloss Friedrichsfelde wechselte oft seine Besitzer

1785 erwarb es der Herzog von Kurland, 1799 der Drucker Georg Jakob Decker, 1800 die Herzogin Katharina, die es bis 1811 und ihrem Tod bewohnte. Seine heutige Form erhielt das Schloss 1800. Im Schloss und Park wurden, mit der Herzogin als Gastgeberin, Jahrmarktsfeste, Theatervorstellungen und Schäferspiele abgehalten, an denen auch die Dorfbewohner teilnehmen konnten.

Das endete mit dem Einzug von Feldmarschall Davoust, der zu Napoleons Truppen gehörte und hier sein Europaquartier bezog. Dabei war das Schloss von Juli 1814 bis Februar 1815 Gefangenenlager. König Friedrich August von Sachsen war hier wegen seiner Treue zu Napoleon inhaftiert. 1816 kam es zu einem weiteren Wechsel, Carl von Treskow erwarb das Schloss und betrieb fortan eine Gutswirtschaft.

Im Krieg unbeschädigt, im Frieden verfallen das Schloss Friedrichsfelde

Nachdem Schloss Friedrichsfelde den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden hatte, wurde es im Zuge der Enteignungen bei der Bodenreform eingezogen und blieb fortan sich selbst überlassen. 1955 wurde es in den Tierpark integriert, in dessen Nachbarschaft es ohnehin lag. Von 1970 bis 1981 wurde das Schloss Friedrichsfelde umfassend renoviert