Gebrauchtwagenkauf in Berlin– aber sicher!

Wie man einen Gebrauchten sicher erwirbt

In Deutschland werden monatlich etwa 200.000 Autos zugelassen, der Gesamtfuhrpark beträgt nach der Statistik des Kraftfahrtbundesamtes zum 01.01.2015 mehr als 62,4 Millionen Fahrzeuge, davon 44,4 Millionen Pkw. Das erste Auto ist meist ein Gebrauchter und natürlich ist es auch eine Frage des Geldbeutels, wenn man sich zwischen Neu-und Gebrauchtwagen entscheidet. Dabei müssen sich gebrauchte Fahrzeuge keinesfalls obligatorisch in der Frage von Qualität und Laufleistung hinter Neufahrzeugen verstecken. Wenn Sie beim Gebrauchtwagenkauf auf einige wesentliche Aspekte achten, können Sie sich am Ende über ein hochwertiges Fahrzeug freuen, an dem Sie lange Spaß haben werden. Am Anfang steht sicher die Frage nach dem richtigen Modell. Neben dem Aussehen geht es hier vor allem darum, den eigenen Bedarf festzulegen. Wozu benötigen Sie das Fahrzeug, wie viele Kilometer fahren Sie damit und eher über Land oder in der Stadt? Natürlich spielen auch die Anschaffungskosten eine Rolle. Doch Vorsicht: Im gleichen Maße gilt es die laufenden Kosten im Auge zu behalten. Kraftstoffverbrauch, Versicherung, Steuern, Inspektion und Wartung sind ebenfalls ein wichtiger Kostenfaktor. Berechnungen gehen davon aus, dass sich die monatlichen Kosten in der Mittelklasse auf 150 bis 300 Euro summieren.

Wie findet man den Gebrauchten?

BerlinDer Eine oder Andere mag sich noch an die Zeiten erinnern, als man am Sonntag mit der ganzen Familie zum nächsten Gebrauchtwagenhändler vorfuhr und sich vor Ort Auto für Auto ansah. In den heutigen Zeiten ist das nicht mehr effektiv. Der beste Weg, nach dem idealen Gebrauchtwagen zu suchen, führt heute über das Internet. Die Vorteile liegen auf der Hand. Über Internet-Autobörsen können Sie unkompliziert in ganz Europa nach Ihrem neuen Gebrauchten fahnden. Im Angebot finden Sie in der Regel mehrere Millionen Fahrzeuge – eine Auswahl, die vor Ort nicht möglich ist. Mehr Auswahl bedeutet auch gleichzeitig mehr Konkurrenz. Davon profitieren Sie als Verbraucher ebenfalls. Wer seinen Gebrauchten verkaufen möchte, muss sich an den Preisen auf dem Markt orientieren und ihn möglichst günstiger als alle anderen Anbieter auszeichnen. Das drückt die Preise. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil, ist die bessere Vergleichbarkeit von Ausstattung und Zusatzequipment, die nirgendwo so einfach und übersichtlich erfolgen kann, wie bei einer Internet-Autobörse. Weitere Infos finden Sie bei den Autobörsen direkt.

Besichtigung und Probierfahrt

Noch immer gilt: Vier Augen sehen mehr als zwei. Vereinbaren Sie eine Besichtigung und nehmen Sie einen Begleiter mit. Häufig ist man selbst im Gespräch mit dem Verkäufer und entsprechend abgelenkt. Überlegen Sie sich vor dem Termin, welche Fragen Sie dem Verkäufer stellen wollen. Machen Sie sich eine Liste, um nichts zu vergessen. Hat das Fahrzeug die Besichtigung überstanden, sollten Sie auf einer Probefahrt bestehen. Testen Sie das Fahrzeug unter verschiedenen Bedingungen (Stadt, Land, Autobahn). Vor der Probefahrt sollten Sie sich erkundigen, wie das Fahrzeug versichert ist.